Navigation überspringen Sitemap anzeigen

Firmenprofil Miguss in Heiligenhaus

Miguss Peter Mies GmbH 360° Rundgang

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich mittels unseres 360° Rundblicks einen Eindruck von unserem Fertigungsgelände zu verschaffen. Lernen Sie uns und unsere Produktionsstätte auf einem digitalen Rundgang näher kennen!

Unsere Erfolgsgeschichte in Heiligenhaus

Gründung

Im Jahr 1985 gründete der heutige Geschäftsführer Peter Mies die „Metallgießerei Peter Mies“ als reinen Lohnbetrieb für die Fertigung von Aluminium-Gussteilen. Seinerzeit befanden sich die Werkstätten auf der Höseler Straße, wo 620 qm2 für die Herstellung diverser Gussteile in verschiedenen Baugrößen genutzt werden konnten. Schon bald zeichnete sich ab, dass der für die Produktion zur Verfügung stehende Platz nicht lange ausreichend sein würde — Die Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Aluminium-Produkten von Peter Mies stieg rasant an.

 

Entwicklung

1991 wurde das Unternehmen umfirmiert und als Peter Mies GmbH in das Handelsregister eingetragen. Nur wenige Jahre später war es dann soweit: Die Räumlichkeiten auf der Höseler Straße wurden zu klein, die Aufträge für komplexere und größere Bauteile wurden immer mehr. 1996 bezog das Unternehmen ein 1500 qm2 großes Gebäude in der Otto-Hahn-Straße 8, das den gestiegenen Anforderungen nach ausreichend Platz entsprach. Als zusätzliche Neuerung wurde dort ebenfalls der Grundstein für die mechanische Bearbeitung im Fertigungsprozess gelegt. Bis heute sind in den Räumlichkeiten der Otto-Hahn-Straße die Gießerei, Schleiferei und der hauseigene Formenbau ansässig.

Im Oktober 2004 nahm die Peter Mies GmbH als erstes europäisches Unternehmen eine vollautomatische Gießanlage in Betrieb. Dieser innovative Schritt ermöglicht seitdem, nach festgesetzten Parametern eine gleichbleibende und reproduzierbare Gussqualität herzustellen, die sich deutlich vom Wettbewerb abhebt.

 

Qualitätssicherung

In den folgenden Jahren wurde die Abteilung für mechanische Bearbeitung mit größeren und effizienteren Maschinen ausgestattet, um den stetig steigenden Qualitätsanforderungen entsprechen zu können. Der Schritt zu einer eigenen Abteilung für Qualitätssicherung wurde damit unumgänglich. Bereits 2008 nahm die auf der gegenüberliegenden Straßenseite angesiedelte Abteilung für Qualitätssicherung ein hochmodernes 3D Messsystem der Firma Wenzel in Betrieb. Damit war sie ab sofort direkt in die Produktion eingebunden und fähig, zeitnah und kostenorientiert in die jeweiligen Arbeitsprozesse einzugreifen.

Erweiterung der Gussverfahren

Im Jahr 2009 wurde die Fertigung durch den Druckgussbereich vergrößert, kurz danach erweiterte das Sandgussverfahren das Repertoire der Peter Mies GmbH. Heute werden auf den hauseigenen Druckgussmaschinen bis 2000t produziert unter Verwendung von verschiedensten Legierungen. Durch konsequenten Ausbau der Produktionsstätten und der Einbringung von jahrzehntelang angesammeltem Know-How ist es heute möglich, im Druckgussbereich bereits ab 1000 Stück wirtschaftlich zu fertigen.

 

Miguss heute

Seit 2010 ist miguss eine eingetragene Handelsmarke der Peter Mies GmbH. Im folgenden Jahrzehnt hat sich miguss auf den Ausbau der angebotenen Leistungen konzentriert und sich stetig erweitert. Die eigenständige Entwicklungsabteilung, die Gussfertigung sowie die mechanische Bearbeitungen wachsen bis heute mit den steigenden Anforderungen der Kunden mit. Mit viel Flexibilität im Produktionsangebot macht miguss es möglich, alle Leistungen einzeln zu beziehen oder als komplette Montagelinie.

2019 hat miguss sein Produktportfolio um den Magnesium Druckguss erweitert, um so der steigenden Nachfrage von Kundenseite nach Leichtbau und CO2-Reduzierung gerecht zu werden.

Zum Seitenanfang